2019 Insel hüpfen in den Ägäis mit Busunternehmen Berchtold


3 Minuten Lesezeit
28 Apr
28Apr

1.Tag (13.04.2019): Anreise nach Ancona – Fährüberfahrt nach Griechenland
Abfahrt am sehr frühen Morgen im Luxus-Reisebus von Berchtold-Reisen über die Brennerautobahn, vorbei an Verona, Bologna auf der „Strada del Sole“ entlang nach Ancona. Nach vielen Stunden des Wartens, endlich Einschiffung am Spätnachmittag. Eine angenehme Seereise durch die Adria begann mit einem magischen Sonnenuntergang. Wir übernachteten an Bord in einer Innenkabine. Am nächsten Morgen durchkreuzten wir die Ionische Inselwelt, beginnend mit Korfu und auf Odysseus Spuren passierten wir dessen Heimatinsel Ithaka bevor wir unser erstes Ziel die Hafenstadt Patras erreichten. Wir genossen diese kleine „Kreuzfahrt“ bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen.


2.Tag (14.04.2019): Ankunft in Patras – Athen
Am frühen Nachmittag erreichten wir Patras, unser Weg führte uns nach der Ausschiffung immer entlang der Küste vom Golf von Korinth Richtung Athen.
Kurzer Stopp am Kanal von Korinth und Weiterfahrt nach Athen, der griechischen Hauptstadt, in der wir am späten Nachmittag ankamen. Zimmerbezug und Abendessen im „Novotel“ in Athen. Auf der Dachterrasse des Stadthotels hatten wir einen gigantischen Rundumblick über die Stadt und auf die Akropolis.

3. Tag (15.04.2019): Überfahrt nach Paros
Am Morgen des 3. Tages hieß es sehr früh aufstehen. Bereits gegen 7.30 Uhr legte unser Schiff vom Hafen in Piräus ab, hinein in die Ägäis. Noch vor dem Mittag erreichten wir unser erstes Inselziel – Paros – die Insel des Marmors! Gleich nach dem Ausschiffen besuchten wir eine der ältesten Kirchen des Landes, die Katapoliani und das archaeologisches Museum. Danach erkundeten wir die Hauptstadt Parikia; viele schöne Ausblicke, u.a. die schöne Sicht von dem Kirchlein des Heiligen Konstantin. Zimmerbezug bei heftigem Gewitterregen in einem sehr hübschen griechischen Hotel, das im malerischen Städtchen Naoussa lag. Nachdem es zu regnen aufgehört hatte, spazierten wir durch die Gässchen von Naoussa und entdeckten eine schöne Taverne, in der wir nach dem Abendessen im Hotel den Tag bei Raki bzw. Ouzo ausklingen ließen. 

4. und 5 Tag: Insel Paros
Bei der Inselrundfahrt  erkunden wir die antiken Marmorbrüche von Marathi und das Bergdorf Lefkes mit seiner typischen Inselarchitektur und den blumengeschmückten Gassen. Mittagspause bei Naussa, dem Fischerdorf mit den einladenden Tavernen? Weiterfahrt über Piso Livadi und Dryos zurück zur Parikia. Wir hatten an beiden Tagen ausreichend Zeit zur freien Verfügung, sodass die persönliche Erkundung der Insel und Orte nicht zu kurz kammen. Abendessen und Übernachtungen im Hotel auf Paros. 

6. Tag: Paros – Naxos
Nach einer ca. 40 min. Fährüberfahrt erreichten wir gegen Mittag Naxos: Das erste ziel ist Portara, das Wahrzeichen der Insel! Das riesige Portal eines unvollendeten Tempels versetzt uns immer noch ins Staunen. Die mittelalterliche Festung mit den herrschaftlichen Häusern und dem Kykladen-Museum ist einen Besuch wert! Die Uferpromenade mit den vielen Cafes und Tavernen lockt zum Flanieren und Entspannen. Abendessen und Übernachtung auf Naxos im Hotel. 

7. und 8. Tag: Insel Naxos
Bei Damalas besuchen wir eine 300-jahre alte Olivenpresse und Manolis erklärt uns wie die schönen Keramikvasen der Insel entstehen. Bei Chalki  probieren wir den Insellikör Kitro und erfahren wie er gebrannt wird. Panagia Drosiani ist eine architektonisch außergewöhnliche Kirche, eine von den hunderten in der Tragea Ebene. Apollon ist das Dorf mit dem herrlichen Strand und den Tavernen, wo wir in jedem Fall Rast machen werden. Die unfertige Statue eines Gottes darf bei einer Rundfahrt natürlich auch nicht fehlen! Über den Nordteil der Insel fahren wir zurück zur Chora. Auch auf Naxos gilt: ausreichend Zeit um die wunderschöne Insel mit Ihren Dörfern und Menschen  in Ruhe zu genießen. Abendessen und Übernachtungen im Hotel auf Naxos. 

9. Tag: Naxos – Santorini
Gegen Mittag Fährüberfahrt nach Santorini. Bei einer Inselrundfahrt sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten z. B. Oia, die am Kraterrand klebende Siedlung!  Zeit um auf eigene Faust den berühmten Ort zu entdecken. Fahrt nach Fira, Spaziergang durch die malerischen Gässchen des Hauptortes und Besuch des Museums. Anschließend  genießen wir den hervorragenden Wein der Insel in einer der guten Weinkellereien. 

10. Tag: Insel Santorini
Akrotiri, das Pompeji Griechenlands ist die älteste Stadt des Landes aus dem 2. Jahrtausend vor Christi! Faros liegt an der  Südspitze der sichelmondfoermigen Insel mit dem grandiosen Blick auf die Caldera! Megalochori ist bekannt für die typische Architektur aber auch füer seine Höhlenhäuser! 

11. Tag: Santorini – Piräus
Heute verlassen wir Santorini und nehmen am Nachmittag wieder Kurs auf das griechische Festland.
Gegen Mitternacht erreichen wir Piräus. Kurze Weiterfahrt zum Hotel und Übernachtung. 

12. Tag: Stadtrundfahrt Athen – Kap Sounion
Zunächst gilt es auszuschlafen und ausgiebig zu Frühstücken. Heute widmen wir uns ganz der Hauptstadt Griechenlands. Unsere Stadtrundfahrt führt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei, wie z. B. dem alten Olympiastadion oder dem Parlament. Zu Fuß besteigen wir die Akropolis mit einem herrlichen Rundblick über das Athener Häusermeer. Der Nachmittag steht jedem zur freien Verfügung. Wie wäre es mit dem Besuch des weltbekannten Akropolis Museum? Oder doch eher ein gemütlicher Nachmittag in Athens sehenswerter Altstadt (Plaka). Am späten Nachmittag unternehmen wir einen gemeinsamen Ausflug zum „Kap Sounion“ . Das malerische Kap befindet sich am südlichsten Punkt der Halbinsel Attika. Der berühmte Marmortempel des Poseidon begrüßt dort seit Jahrtausenden die in den Hafen von Athen einfahrenden Schiffe. Von einem der schönsten Aussichtspunkte Griechenlands lassen sich, bei passendem Wetter,  spektakuläre Bilder machen, wie am Abend die Sonne glutrot im Meer versinkt. 

13. Tag: Kanal von Korinth – Patras
Nach dem Frühstück verlassen wir Athen wieder Richtung Patras. Einen kurzen Zwischenstopp legen wir noch am Kanal von Korinth ein. In Patras angekommen besuchen wir die schöne Andreaskathedrale und versorgen uns mit frischem Obst, bevor wir wieder unsere kleine Kreuzfahrt in Richtung Italien starten.  

14. Tag: Ancona – Heimreise
Genießen Sie den „Tag auf See“ . Gegen 14.30 Uhr erreichen wir Ancona. Die Rückfahrt führt uns auf selben Weg wie bei der Anreise zurück ins Allgäu. Eine unglaubliche Reise geht zu Ende. Ankunft gegen Mitternacht.

Zu den Fotos hier klicken!